Kompetenznachweis Kultur www.kompetenznachweiskultur.de

Wenn Jugendliche in Kunst und Kultur aktiv sind, dann lernen sie nicht nur Theater zu spielen, ein Instrument zu beherrschen oder den technischen Umgang mit Medien. Sie zeigen gleichzeitig Kompetenzen wie Selbstbewusstsein, Kreativität, Toleranz und Kritikfähigkeit. Der Kompetenznachweis Kultur macht diese Stärken sichtbar. Er ist damit ein Beleg von Kompetenzen, die in der kulturellen Jugendbildung gezeigt werden.

Der Kompetenznachweis Kultur entsteht im Dialog zwischen den Jugendlichen und den Fachkräften der kulturellen Jugendbildung, die sich hierfür qualifiziert haben. Jugendliche können ihn nutzen, um ihre eigenen Stärken kennen zu lernen und selbstbewusst einzusetzen.

Der Kompetenznachweis Kultur

  • sensibilisiert Jugendliche für ihre individuellen Kompetenzen,
  • unterstützt Jugendliche in ihren Orientierungsprozessen, z. B. beim Einstieg in das Berufsleben,
  • macht Kompetenzen von Jugendlichen für Dritte sichtbar,
  • bietet für Einrichtungen eine gute Möglichkeit, ihr Leistungsspektrum zu präsentieren,
  • belegt die Lernmöglichkeiten in der kulturellen Bildungsarbeit,
  • ist ein Beitrag zur Anerkennung nicht-formell erworbener Kompetenzen.

Im Zuge einer Projektmitwirkung, Projektassistenz oder Mitwirkung an Projekten kultureller Bildung über mind. 10 Monate vergeben wir auf persönliche Anfrage und Wunsch an junge Menschen den Kompetenznachweis Kultur: 

Die BILDARIUM-Projektleitung Maria- Theresia Kugelmann- Schmid ist seit 2006 bei der Bundesvereinigung Kultureller Jugendbildung (BKJ) unter der Reg. Nr. B0 214 als "Kompetenznachweis Kultur" Beraterin registriert.

 

Der Kompetenznachweis Kultur ist ein deutschlandweit anerkannter Bildungspass und ein Instrument der Qualitätssicherung, das von der Bundesvereinigung Kultureller Jugendbildung (BKJ) entwickelt wurde.

Er ist ein Nachweisinstrument für Jugendliche ab 12 Jahren, das im Dialog mit ihnen ihre Stärken sichtbar macht. Er wird an Jugendliche vergeben, die aktiv an künstlerischen und kulturpädagogischen Angeboten teilnehmen. Er ist ein Nachweis und eine Anerkennung ihrer individuellen, sozialen, methodischen und künstlerischen Kompetenzen und Stärken, die sie in der Praxis gezeigt und weiterentwickelt haben.